Betreuungsmodelle nach DGUV V 2

 

Nach DGUV Vorschrift 2 - der Unfallverhütungsvorschrift "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" gibt es zwei verschiedene Modelle für die Regelbetreuung. Ein Modell bis 10 Beschäftigte und ein Modell für Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten. Darüber hinaus beschreibt die Vorschrift das sogenante Unternehmermodell.

 

Was bedeutet Regelbetreuung ?

 

Betriebsärztliche und sicherheitstechnischen Betreuung gemäß § 3 und § 6 ASiG und DGUV Vorschrift 2.

 Aufgaben, die sich aus § 3 und § 6 ASiG in Verbindung mit der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV 2 "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" der Verwaltungsberufsgenossenschaft ergeben sind u.a:

Betriebsbegehungen
Gefährdungsbeurteilungen - übrigens psychische Gefährdungen gehören dazu  
Gesundheitsschutz - z.B. arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
Unterweisungen - nach Bedarf

 

Was bedeutet alternatives Betreuungsmodell ?

 

Alternative bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung - auch Unternehmermodell genannt.

Voraussetzungen dafür sind unter anderem:

Der Unternehmer ist betrieblich (noch) eingebunden
Das Unternehmen hat maximal 30 bzw. 50 Beschäftigte
Teilnahme an einem Motivations- und Informationsseminar

 

Termine - Übersicht

Aktuelles

Kostenlose Erstberatung

Verwaltungssitz

für Unternehmen:  +49 (0) 203 - 348 79 49 11
für Schulen: +49 (0) 203 - 317 48 18 6

Kurszeit GmbH
Dellstraße 9
D-47051 Duisburg
PfeilAnfahrt über Google Maps
 
Copyright 2018 Kurszeit GmbH | Impressum | Datenschutz