Wir haben Betriebsferien

Standorte

Aktuelle Kurse

Brandschutzhelfer Kurse Saarlouis
Analyse und Gefährdungsbeurteilung
Lehrkraft in Erster Hilfe

Prüfen - Rufen - Drücken

Prüfen - Rufen - Drücken

Mit drei mutigen Schritten Leben retten

Reanimation ohne Beatmung

Je einfacher lebensrettende Maßnahmen sind, desto eher helfen Laien   

Bei einem plötzlichen Herzstillstand zählt jede Minute. Und wenn man zuviel Angst hat, etwas falsch zu machen, hilft man eher gar nicht. Deswegen könnte die Forderung zusätzlich zur Herzdruckmassage eine Atemspende zu geben, tatsächlich hinderlich sein. Die Deutsche Herzstiftung propagiert mittlerweile sogar nicht mehr zu beatmen, sondern ausschließlich die Herzdruckmassage durchzuführen (Deutsche Herzstiftung). Forscher haben Naheliegendes festgestellt: Wenn Vorgaben zur Wiederbelebung einfacher sind, trauen sich mehr Ersthelfer zu, eine Wiederbelebung durchzuführen. Und damit steigen die Überlebensaussichten für Betroffene. 

Wie handelst Du richtig, wenn jemand Deine schnelle Hilfe braucht:

Einfach mit drei mutigen Taten Deinerseits:

Prüfen

Schau Dir die Person genau an, schau auf den Brustkorb und höre und fühle, ob die Person noch atmet.

Rufen

Wenn Du keine Atmung feststellen kannst, ruf sofort den Rettungsdienst (112)

Drücken

Der richtige Druckpunkt für die Herzdruckmassage ist in der Mitte des Brustbeins. Du drückst senkrecht nach unten. Mit einer Frequenz von 100 - 120 / min und hörst erst wieder auf, wenn der Rettungsdienst Dich ablöst.